Infos
Registrieren
Benutzerverwaltung
Gruppenverwaltung
Download
Firmenlizenz
WebServices
Allgemein:
Startseite
AGB
Viren
FAQ
Kontakt
Sitemap
Impressum

.locky Dateien entschlüsseln und _Locky_recover_instructions Virus entfernen


Der .locky Erpressungstrojaner ist eine neue Sorte mit erhöhtem Risiko durch erhebliche Heimlichkeit, große Angriffsfläche und hochentwickelter Gelderpressungstaktiken

Die neuste räuberische Erpressung namens Locky Ransomware zeigt, dass Cyberkriminelle offenbar neue Arbeitsmechanismen verfolgen. Infektionen sind ungewöhnlich, denn der Streubetrieb unterscheidet sich von den Analogen, und umfasst eine Breite an Opferdaten wenn der Angriff erfolgreich ist. Die markantesten Zeichen dieses Angriffs umfassen eine .locky Erweiterung am Ende verschlüsselter Dateien, als auch die Ransom-Datei namens _Locky_recover_instructions.txt. Letzteres Dokument zeigt sich in allen Ordnern die den schädlichen Auswirkungen des Virus unterliegen. Die persönlichen Dateien des Nutzers nehmen eine seltsame Form an und gleicht diesem: 8361F0GE9589G5F7C9B07218D472R0F5.locky. Die ersten 16 Zeichen und Ziffern reflektieren eine einzigartige Identifizierung, und die andere Hälfte ist dateispezifisch.

Typische Folgen der _Locky_recover_instructions.txt und Locky bildschirm

Natürlich kann der Nutzer diese Dateien nicht mehr öffnen – nicht weil diese umbenannt wurden, sondern durch die durch die Ransomware angewendete AES Verschlüsselung. Locky durchstreift das lokale Laufwerkvolumen, externe Datenperipherie wie USB Speicher oder eine zusätzliche Festplatte und Netzwerktreiber. Das Ziel ist die Informationsstücke mit der verbreitetsten Erweiterung zu finden. Auf diese Weise kann die Malware unter die Gürtellinie schlagen, denn es verschlüsselt die persönlichen Dateien und missachtet verschiedene Objekte die im Betriebssystem hilfreich sind.

Nachdem die Verschlüsselung beendet wurde, ersetze der Trojaner den Hintergrund mit einem Bild, das eine Schritt-für-Schritt Empfehlung für die Freigebung der Daten bietet. Abgeglichen mit dem oben erwähnten _Locky_recover_instructions.txt Dokument, fordern diese Anweisungen das Opfer auf einem Tor Link für weiteren Rat zu folgen. Der verlinkte Online-Ort ist in der Tat die Locky Dekodierungsseite, auf der der gehackte Computernutzer das Lösegeld von 0.5 BTC, oder etwa $200, bezahlen kann und anschließend die Dekodierungssoftware herunterladen kann.

Die .locky Ransomware folgt auch in Bezug auf Zirkulation keinem Standard. Anstelle der Nutzung von Exploit-Kits, sendet der Bösewicht den potentiellen Opfern böse Rechnungen. Das Microsoft Word Dokument in diesen Emails schaut ungefährlich aus, doch es besitzt einen Trick. Wenn ein Nutzer die Datei öffnet, ist der Text unsichtbar. Doch eine kleine Aufforderung behauptet, dass dieses Problem durch die Aktivierung von Makros behoben werden kann. Leider fallen viele Nutzer auf diesen Schwindel herein, aktivieren das bekanntlich schädliche Makros manuell und erlauben damit den Angreifern deren Code auf diesem Computer laufen zu lassen. Wenn dies geschieht, so kann man nur schwer mit dem Cyberangriff umgehen – doch es ist nicht unmöglich. Lesen Sie die folgenden Tipps um herauszufinden, wie Sie Ihre Daten ohne Bezahlung wiederherstellen können.

Automatisierte Entfernung des .locky file Virus

Dank einer aktuellen Datenbank an Malware-Signaturen und intelligenter Verhaltensaufdeckung, kann die empfohlene Software die Infektion schnell entdecken, diese ausrotten und alle schädlichen Veränderungen beseitigen. Machen Sie also das Folgende:

1. Download und Installation des Anti-Malware Tools. Öffnen Sie die Lösung und lassen Sie diese Ihren PC für PUPs und andere Arten von maliziöser Software prüfen, indem Sie den Button Computer Scan starten klicken.

.locky Programmvirus Entferner herunterladen

2. Sie können versichert sein, dass der Scan-Bericht alle Objekte aufzeigt, die Ihrem Betriebssystem schaden könnte. Wählen Sie die aufgedeckten Einträge und klicken Sie Gefahren beheben um die Fehlerbehebung abzuschließen.

Wege der Non-Ransom Erholung von verschlüsselten .locky Dateien

Das Knacken der durch Ransomtrojaner genutzten Verschlüsselung gleicht mehr Science-Fiction, als einer erreichbaren Aussicht für die Masse. Deshalb besteht die Fehlerbehebung in dieser Notlage aus zwei Ansätzen: Eine ist die Lösesumme zu bezahlen, was für viele Opfer keine Option ist; und die andere ist die Anwendung von Instrumenten, welche Vorteile aus den möglichen Schwächen der Ransomware ziehen. Sollte Letzteres Ihre Wahl sein, dann müssen Sie den untenstehenden Rat ausprobieren.

Backups können Ihren Tag retten

Sollten Sie ein Backup Ihrer wichtigsten Dateien haben, so haben Sie nicht nur eine Menge Glück, sondern sind auch ein sehr weiser und bedachter Nutzer. Dies muss heutzutage keine Ressourcen-schwere Aktivität sein – in der Tat weisen viele Anbieter von Online Services kostenfrei ausreichend Cloud-Speicher zu, dass jeder Kunde ganz einfach die kritischen Daten ohne Bezahlen hochladen kann. Nachdem Sie die Locky Ransomware entfernt haben, müssen Sie also nur Ihre Dateien von dem entfernten Server herunterladen, oder alles von einer externen Festplatte auf den Computer ziehen.

Vorherige Versionen von verschlüsselten Dateien wiederherstellen

Ein positives Ergebnis dieser Methode hängt davon ab, ob die Ransomware die Shadow Copy der Dateien von Ihrem PC gelöscht hat. Dies ist ein Windows Feature, das Windows automatisch ausführt und behält Backups von Datenelementen auf der Festplatte, solange die Systemwiederherstellung aktiviert ist. Die gefragte Cryptoware ist so programmiert, dass der Volume Shadow Copy Service (VSS) ausgeschalten wird, doch dies hat in einigen Fällen versagt. Das Prüfen dieser Option ist auf zwei Wegen möglich: Durch das Eigenschaften-Menü jeder Datei, oder mit Hilfe des bemerkenswerten Open-Source Werkzeugs namens Shadow Explorer. Wir empfehlen den Software-basierten Weg, denn es ist automatisiert und daher schneller und einfacher. Installieren Sie einfach die App und nutzen Sie die intuitive Kontrolle um vorherige Versionen der verschlüsselten Objekte wieder zu aktivieren.

ShadowExplorer

Toolkit zur Datenwiederherstellung

Einige Sorten von Ransomware sind bekannt dafür die Originaldateien zu löschen, nachdem die Verschlüsselung durchgeführt wurde. So feindlich diese Aktivität erscheint, es kann für Sie spielen. Es gibt Applikationen die die Informationen wiederbeleben, welche aufgrund von nicht funktionierender Hardware oder aufgrund von versehentlichem Löschen ausgelöscht wurden. Das Werkzeug namens Data Recovery Pro von ParetoLogic umfasst diese Fähigkeit, und kann daher nach Ransom-Angriffen angewendet werden, sodass zumindest die wichtigsten Dateien wiedergewonnen werden können. Laden und Installieren Sie also dieses Programm, führen Sie einen Scan durch und lassen Sie es seine Arbeit erledigen.

Download Data Recovery Pro herunterladen

Prüfen Sie Ihren Sicherheitsstatus

Nachträgliche Beurteilung der Zuverlässigkeit von Malware-Entfernung ist eine großartige Angewohnheit, die die Rückkehr von schädlichem Code oder die Nachbildung durch unbemerkte Bruchstücke verhindert. Versichern Sie sich, dass alles gut ist, indem Sie zusätzliche Sicherheitschecks ausführen.

Laden Sie den .locky Programmvirus Entferner herunter